Wenn die Waschmaschine nicht funktioniert hier einige Hilfestellungen sollte dies nicht zum Erfolg führen, so komme ich gerne vorbei um zu Helfen.

Mein Wirkungsbereich ist Wien und das südliche Niederrösterreich.


Keine Funktion  (die Lampe "Betriebsanzeige" leuchtet nicht auf, wenn vorhanden):  

1)  Prüfen ob die Stromversorgung unterbrochen ist.

2)  Prüfen ob der Stecker richtig eingesteckt ist.

3)  Prüfen ob der Programmschalter richtig eingestellt wurde oder, wo vorhanden, die Ein/Aus-Taste
     gedrückt wurde.

4)  Prüfen ob das Einfüllfenster geschlossen ist.      
Läuft nicht (die Lampe "Betriebsanzeige" leuchtet auf, wenn vorhanden):  

1)  Prüfen ob der Programmschalter beim gewünschten Programm positioniert wurde.

2)  siehe nachfolgend behandelten Störfall "Nimmt kein Wasser"  

Nimmt kein Wasser:
 


1)  Prüfen ob Wasser in der Wasseranlage vorhanden ist.

2)  Prüfen ob der Zulaufhahn geöffnet ist.

3)  Prüfen ob der Wasserschlauch geknickt ist.

4)  Reinigen Sie bei gezogenem Anschlussstecker das Siebchen zwischen Gerät und
     Wasserzulaufschlauch.
 

Pumpt kein Wasser ab und schleudert nicht:

 

1)  Prüfen ob er Ablaufschlauch richtig positioniert ist.

2)  Prüfen ob der Ablaufschlauch geknickt ist.

3)  Prüfen ob Abfluss sauber ist.

4)  Prüfen ob beim Anschluss des Abflussschlauches kein Fremdkörper vorhanden ist.

5)  Prüfen ob Fremdkörpereinsatz sauber ist und Laugenpumpenflügel sich leicht drehen lässt.  

Das Einfüllfenster lässt sich nicht öffnen:

 

1)  Die Wartezeit von 3 Minuten nach Programmende einhalten.

2)  Prüfen ob Programmwähler auf "Tür öffnen" steht.

 

Während des Programmablaufs ist kein Wasser zu sehen:  

Es handelt sich hierbei nicht um einen Störfall; diese Tatsache ist auf die hochmoderne Technologie zurückzuführen, die ein Waschen der doppelten Menge Wäsche mit halber Wassermenge ermöglicht. Das Ergebnis sind Entlastung unserer Umwelt und wirtschaftlicher Betrieb.


 

Zuviel Schaum:

 

1)  Prüfen ob das verwendete Waschmittel für Waschmaschinen geeignet ist.

2)  Prüfen ob Waschmitteldosierung zu hoch ist.

3)  Prüfen ob Waschmittelablagerungen in der entsprechenden Schublade vorhanden sind.

4)  Prüfen ob das Waschmittel für Waschautomaten geeignet ist.

 

Vibriert oder läuft unter zu starker Lärmentwicklung:

 

1)  Prüfen ob große Wäscheteile (Laken, Tischtücher usw.) locker eingelegt wurden.

2)  Prüfen ob die Maschine korrekt ausgerichtet wurde.

3)  Prüfen ob die Transportsicherung entfernt wurde.  

Schleudert nicht:

 

1)  Die Wäsche verteilt sich nicht.

2)  Drehzahl 500 - 1300 U/min einstellen.

3)  Bei ungünstiger Wäschelage unterbricht die automatische Unwuchterkennung den Schleudervorgang und schaltet kurz in den Waschgang zurück. Verteilt sich die Wäsche nach mehreren Versuchen nicht, wird das Programm nach ca. 30 Minuten ohne Schleudern beendet.

-> Wäsche entnehmen, auflockern, neu einfüllen und das Schleuderprogramm starten.

 

Weichspüler fließt sofort ab:

 

1) Zuviel Weichspüler beigegeben.

2) Nur bis zur max.-Markierung einfüllen.

 

Weichspülkammer mit Wasser gefüllt:

 

1)  Saugheber verlegt.

2)  Verschlusskappe am Saugheber entfernen und Rohr reinigen.

 

Wasserspuren am Boden:

 

1)  Schaumaustritt aus dem Gerät.

2)  Waschmittellade nicht geschlossen.

3)  Undichte Schlauchverbindung.

4)  Laugenpumpeneinsatz falsch montiert.

5)  Waschmitteldosierung verringern.

6)  Lade schließen - gegebenenfalls Lade entfernen und Waschmittellade und Kammer reinigen.

7)  Anschlüsse des Zuflussschlauches bei Wasserhahn und Gerät überprüfen